Hausarztpraxis Dr. Blass  - Mühlenpfordtstr. 3,  38106 Braunschweig, Telefon 34 15 06
Nein zur Impfpflicht!

Die WHO hat Masern zu einer gefährlichen Bedrohung erklärt. Das ist sicher richtig, aber auf Deutschland bezogen rechtfertigen die geringen Erkrankungszahlen meiner Ansicht nach nicht Einführung einer Impfpflicht für Masern - und schon gar nicht den nächsten Schritt, der eine Impfpflicht für alle öffentlich empfohlenen Impfungen vorsehen könnte.

2018 erkrankten 543 Menschen in Deutschland an Masern, es gab keinen Todesfall.

Jeder Mensch in Deutschland kann sich gegen Masern freiwillig impfen lassen, dann ist er geschützt. Gefährdet sind nur Kinder, die jünger als 16 Monate sind, denn frühestens mit 16 Monaten ist die Schutz durch die 2 empfohlenen Masernimpfungen aufgebaut.

Ich bin für Schutzimpfungen, aber gegen eine Impfpflicht für Masern und auch gegen eine Pflicht für jede andere Impfung.